Review von Girls’ Generation TTSs “Twinkle”

Heute reviewe ich das Mini-Album der ersten Subunit von Girls’ Generation, Twinkle von Girls’ Generation TTS. Dieses Mini-Album wurde produziert, während die drei Member dieser Subunit, Taeyeon, Tiffany & Seohyun, eigentlich sowas wie “Urlaub” haben sollten.

Ein knappes halbes Jahr nachdem die ganze Girl-Group ihr drittes volles Album “The Boys” veröffentlichte, verkündete ihre Plattenfirma S.M. Entertainment, dass sie die erste Untergruppe (Subunit) von Girls’ Generation bilden wollten. Die Fans reagieren eher negativ auf diese Neuigkeit. Viele waren der Meinung, dass Girls’ Generation nur aus 9 Member-Girl-Group existieren sollte. S.M. Entertainment veröffentlichte dann eine Pressemitteilung, dass sie durch diese Subunit die Stimmen der Hauptsängerinnen der Gruppe mehr in den Vordergrund stellen wollten. Kurz danach wurde auch öffentlich gemacht, dass die Member Taeyeon, Tiffany und Seohyun in dieser Subunit sein sollten. Das Video zum Title-Track des Albums Twinkle wurde benutzt, um S.M. Entertainments neue Boy-Band EXO-K und ihr neues Perfüm zu promoten. Das Video hat aber eine weitaus bessere Qualität als es noch The Boys hatte. Das eigentliche Album erschien erst am 2. Mai 2012. Bei iTunes konnte man es aber schon am 29. April um 0 Uhr KST kaufen. Wenn man das tat, bekam man ein spezielles digitales Booklet dazu und einen Bonustrack in dem Girls’ Generation auf Englisch und Koreanisch erklärten was ihre Lieblingstitel auf dem Album sind und warum.

 

Ich mag dieses Cover sehr! Ich finde die Farbgebung in knalligeren Pastelltönen und den grau-schwarzen Applikationen sehr gelungen. Das Übereinanderblenden der verschiedenen Bildebenen nicht bei Tiffanys Beinen nicht so gut gelungen, aber damit kann ich leben. Der Schriftzug ist auch individuell und nicht wie so oft neuerdings einfach eine stilisierte Version von Arial. S.M. Entertainment ich muss sagen, dass euch dieses Cover sehr gut gelungen ist. Also gibt’s von mir eine sehr gute Cover-Bewertung:

Cover-Rating: ★★★★½

So und jetzt kommen wir zu den einzelnen Titeln:

01. Twinkle Rating: ★★★★★
Twinkle ist mal etwas ganz anderes von Girls’ Generation. Normalerweise machen die Mädchen ja Pop mit ein wenig  R&B-Einflüssen hier und da. Diesmal haben sich Taeyeon, Tiffany und Seohyun beim Funk bedient. Twinkle hört sich deswegen an als wäre es aus den 70ern. Besonders Seohyuns Stimme kommt bei diesem Song mal richtig zur Geltung, besonders in ihrem kleinen Solo. Normalerweise erkenn ich ihre Stimme kaum, aber dieses Lied muss es ihr irgendwie angetan haben. Der Text ist auch ganz nett. Es geht darum, dass man immer erkennt, dass die drei Stars sind und ihr Freund sollte das auch endlich anerkennen. Wo sie Recht haben, haben sie eben recht. Mir gefällt der Track, der Gesang und der Text. Also gibt’s die volle Punktzahl.

ytaudio(W_bXiTNkzNQ)

02. Baby Steps – Rating: ★★★★★
Baby Steps
ist eine wunderschöne R&B-Ballade. Die drei Stimmen von TTS harmonieren hier unglaublich gut. Im Text geht es darum, dass sie in jemanden verliebt sind, dieser sich aber immer mehr und mehr von ihnen entfernt. Also gehen sie nur noch in Babyschritten auf ihn zu. Die Melodie ist wirklich schön. Hiervon könnte S.M. Entertainment gerne einen Remix im Repackage anbieten. Ganz anders als Twinkle aber trotzdem die volle Punktzahl.

ytaudio(LzOeqMxvO8s)

03. OMG (Oh My God) – Rating: ★★★★☆
OMG
 ist wie Twinkle ein interessanter, funkiger Track. Allerdings kommen hier die Stimmen wieder nicht so gut zur Geltung wie in den beiden vorherigen Songs. Aber die Mädels singen hier so süß frech, dass man gar nicht anders kann als diesen Song zu mögen. Ihre Art zu singen steht in so krassem Kontrast zu dem “Du bist so sowas von cool”-Text von OMG, dass man meinen könnte er wäre komplett ironisch gemeint. Dieses Lied ist gemacht, um es live zu performen. (Kein Wunder, dass OMG Tiffanys Lieblingssong ist).

ytaudio(6GULmxprcU4)

04. Library – Rating: ★★★½☆
Anfangs mochte ich Library gar nicht. Er war ein typisch-knuffiger Song und absolut nichts besonderes ist. Der Text ist süß und erinnert an After School’s Shampoo, weil er eine ähnlich seltsame Liebeserklärung ist. Die Mädchen wollen wirklich alles, was sie an ihren Liebsten erinnert, was er tut, was er sagt, aufschreiben und in einer eigenen Bibliothek sammeln, weil sie ihn so lieben. Library ist also auch lyrisch nicht herausragend. Allerdings ist Library zusammen mit Checkmate einer der zwei Ohrwurm-Tracks dieses Albums. Und deswegen gibt’s doch eine etwas höhere Wertung.

ytaudio(r49irs5aREg)

05. Good-bye, Hello – Rating: ★★☆☆☆
Good-bye, Hello
 ist genauso unspektakulär wie Library. Die Melodie nicht nett, der Text typisch und der Gesang süß. Also wirklich nichts besonderes. Nicht schlecht. Aber meiner Meinung nach sollten auf einem Mini-Album nur Titel landen, die man auch als B-Seite auf eine Single packen würde und keine Filler-Tracks wie in einem normalen Album. Dafür ist auf einem Mini-Album einfach kein Platz. Und Good-bye, Hello ist leider ein solcher Filler-Track. Nicht schlecht, nicht gut. Eben so lala…

ytaudio(04ETJUu6R8U)

06. Love Sick – Rating: ★★★★★
Love Sick
 ist die zweite Ballade auf Twinkle. Der Text ist sehr gut. Er erzählt von einem Mädchen, dass zum ersten Mal verliebt war. Leider unglücklich. Aber sie ist nicht durchgehend traurig oder wütend. Die Emotionen wechseln in diesem Song. Und das macht ihn zu etwas Besonderem. Und der Gesang ist auch toll. Ich wusste nicht, dass Tiffany, Taeyeon und Seohyun so tief und doch noch mit so viel Gefühl singen können. Love Sick hat richtige Mariah Carey-Momente.

ytaudio(72eMOIn-Q_A)

07. Checkmate – Rating: ★★★★★
Checkmate
 ist ein elektronischer Up-Beat-Song, der sogar ein paar Rock-Einflüsse hat. Und Bläser! Und eine Bridge mit Trommel-Solo! Eine sehr interessante Mischung. Der Text ist auch gut. Die Mädchen haben einen Typen beim ersten Date durchschaut und ihn somit “Schachmatt gesetzt”.  Ich kann also nicht anders als diesem Song auch eine 5 Sterne-Wertung zu geben.

ytaudio(lVltYKp6frs)

Twinkle ist also ein sehr gelungenes Debüt-Mini-Album. Vier von sieben Tracks haben 5 Sterne bekommen. Auch wenn Tiffany, Taeyeon und Seohyun seit 5 Jahren ohne Pause im Showbusiness arbeiten. Diese Subunit ist etwas ganz anderes. Bei 9 Mädchen gehst du in der Masse unter; hier sind sie aber nur zu dritt und das meistern alle 3 mit Bravour. Ok, alle drei haben Fehler. Seohyun trifft die Töne live nicht so gut, Tiffany kann den Tanz nicht so gut rüberbringen und sieht ein bisschen lasch aus und Taeyeon macht Fehler bei der Choreo. Trotzdem ist diese Subunit immer noch besser als andere Bands, die komplett sind. Twinkle bekommt eine Gesamtwertung von:

Overall Rating: ★★★★½

2 thoughts on “Review von Girls’ Generation TTSs “Twinkle”

  1. Flo says:

    Ich finds echt gut, dass es auch deutsche rewievs zu dem album gibt, da sie sonst quasi unbekannt sind in deutschland. Ich hoffe, dass sich das mal ändern wird, wobei die sprachbarieren nur schwer zu überwinden sind.

    • admin says:

      Danke Ich würde mich auch freuen, wenn generell das Interesse an K-Pop in Deutschland steigen würde. Aber vielleicht kommt das ja in den nächsten paar Jahren. Die Hallyu-Bewegung gibt es ja erst seit ca. 2 Jahren

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *